Höhere Abteilung

ab 14 Jahren
5-jährig
Reife- und Diplomprüfung

Die HTL Krems Bautechnik ist eine berufsbildende höhere Schule (BHS).
Allgemeinbildung wird kombiniert mit einer bautechnischen Berufsausbildung.
Wesentliches Kennzeichen einer HTL ist die enge Beziehung zur handwerklichen Praxis – du verbringst in den ersten 3 Schuljahren wöchentlich einen ganzen Tag in den Lehrwerkstätten und lernst alle Baugewerke (Maurerei, Zimmerei, Tischlerei usw.) wirklich von der Basis her kennen. Weiters absolvierst du insgesamt 8 Wochen Ferialpraxis in den Sommerferien.

Der Abschluss erfolgt nach fünf Jahren mit der Reife-und Diplomprüfung.
Damit kannst du sofort ins Berufsleben eintreten oder jede weiterführende Ausbildung beginnen, beispielsweise ein FH- oder Universitätsstudium.

Nach der 3-jährigen Basisausbildung gehst du im 4. und 5.Jahr ins Detail: Du entscheidest dich für
einen von drei möglichen Schwerpunkten.

Weitere Infos: Tiefbau | Holzbau | Hochbau

Fachschule

ab 14 Jahren
3,5-jährig
Abschlussprüfung

Die Fachschule für Bautechnik ist eine berufsbildende mittlere Schule (BMS).
Sie ist die richtige Wahl, wenn du besonders über praktische oder organisatorische Begabungen verfügst, denn hier wird der Praxisbezug noch mehr in den Vordergrund gestellt als in der höheren Abteilung. Insgesamt verbringst du mehr Stunden in Bauhof, Baulabor und Produktionstechnik, während der allgemeinbildende und der fachtheoretische Unterricht etwas zurückgenommen wird.
Im letzten Schuljahres wird ein 8-wöchiges “Betriebspraktikum” absolviert. Weiters absolvierst du insgesamt 4 Wochen Ferialpraxis in den Sommerferien.

Die Ausbildung endet nach 3,5 Jahren mit der Abschlussprüfung, mit der du bestens für den Eintritt ins Berufsleben vorbereitet bist.

Wer dennoch seine Ausbildung fortsetzten möchte, besucht im Anschluss den 5 semestrigen Aufbaulehrgang, um auf diesem Weg die Reife- und Diplomprüfung zu erwerben.

Kolleg

ab 18 Jahren
2-jährig
Reife- und Diplomprüfung

Die Kolleg-Ausbildung an der HTL Krems bietet AHS-MaturantInnen oder AbsolventInnen unserer Fachschule die Möglichkeit einer bautechnischen Ausbildung auf Reife- und Diplomprüfungsniveau („HTL-Matura“). Durch die modulare Organisationsform des Kollegs kann auf die individuelle Vorbildung der Studierenden gezielt Rücksicht genommen werden

Bei den AHS-AbgängerInnen steht die bautechnische Ausbildung im Vordergrund, wobei durch das handwerkliche Arbeiten mit sämtlichen gängigen Baustoffen und Verarbeitungstechniken ein sehr direkter Praxisbezug vermittelt wird.
Unsere Fachschüler widmen sich verstärkt der Vertiefung ihrer Allgemeinbildung.

Unabhängig von der Vorbildung ist eine möglichst breit angelegte, solide Bautechnikausbildung die Zielsetzung unseres Angebotes. Die Kollegausbildung ist semesterweise organisiert (4 Semester) und ist für die Studierenden kostenlos.

GRIESSLER_Franz_3

Arch Dipl.-Ing. Franz Griessler

Abteilungsvorstand Bautechnik
Tiefbau, Holzbau, Fachschule
STAGEL_Roman_3

DI Roman Stagel

Abteilungsvorstand Bautechnik
Hochbau, Kolleg